Anti Viren Programm – Vipre

Anti Viren Programm: Vipre

100% Erkennung, 0 falsche (false-positives)

Im Zuge der Umsetzung von IT-Sicherheitsrichtlinien ist es für jeden zwingend auch vipre-threat-trackdie Arbeitsplätze, Server und mobilen Geräte gegen Viren / Trojaner und andere Schadware abzusichern.

In unserer Betreuungspraxis erleben wir bei Kunden immer wieder Unzufriedenheit mit den etablierten AntiVirus System.

Kennen Sie das auch ?

  • Der AntiVirus-Schutz lähmt meinen PC
  • Das System gibt ständig Meldungen aus die mich von meiner Arbeit ablenken
  • Die Konfiguration ist sehr umfangreich, das muss man fast studiert haben
  • Kann das System nicht noch etwas mehr, wie Patchmanagement, Endpoint-Device Protection
  • Was ist eigentlich mit den mobilen Geräten (SmartPhone, Tablet, Notebook, etc.) Müssen die nicht auch abgesichert werden und am besten in der gleichen zentralen Konsole administriert werden?

Unsere Kunden kennen das nicht mehr, dank Vipre Business (Premium und Endpoint Protection)

C4 Auswahlkriterien / Leistungsmerkmale

Bei der Produktauswahl war es uns unwichtig, ob der Hersteller bekannt oder unbekannt im deutschen Sprachraum ist, wichtig waren uns bei der Auswahl vielmehr die Leistungsdaten, die administrativen Aspekte, Hersteller und Support Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis.

Ausgehend davon, dass mittlerweile die Scan-Ergebnisse der verschiedenen Hersteller kaum noch differieren, maximal die Frequenz der Updates der AV-Signaturen weicht etwas ab, haben wir folgende Kriterien angelegt:

  1. Die Administration muss einfach sein. Von der Verteilung des Clients, über die Einteilung in Gerätegruppen und speziellen Policies für diese. Eine einfache Zuweisung von neuen Clients per Drag&Drop zum Beispiel.
  2. Die Überwachung der Ergebnisse soll für den Admin einfach und vollständig sein.
  3. Die Beeinflussung des Gerätes auf dem der AntiVirus-Client installiert ist, muss minimal, für den Benutzer nicht spürbar sein, auch auf langsamen Geräten sein. Selbst wenn der aktuelle Komplett-Scan läuft, soll der Benutzer weiter arbeiten können.
  4. Die Clientmeldungen sollten konfigurierbar sein und im Standard auf 100% silent eingestellt sein. Keine nervigen Nachrichten über den Verlust der Verbindung zu dem AntiVirus-Server oder dergl. Was soll ein Anwender auch dagegen tun. Eine Nachricht in der Konsole für den Administrator ist viel sinnvoller.
  5. Die Unterstützung aller gängigen Betriebssysteme inkl. Mac OS, Android, etc.
  6. Die Unterstützung von mobilen Geräten, z.B. Smartphones und ggf. eine Löschfunktion bei Verlust
  7. Ein Patchmanagment für alle gängigen Tools muss integriert sein
  8. Ein Endpoint Protection Management wäre als Option für das IT-Sicherheitsmanagement hilfreich

Ergo Schnell, leise, einfach und dennoch vielseitig

Erweiterte Funktionen haben wir uns dann zusätzlich gewünscht.

  1. Patchmanagement für Tools als Ergänzung zum Windows Server Update Services. Anstatt teurer Patchmanagement Systeme und aufwändiger Einrichtung von Tool-Patches (Flashplayer, Acrobat Reader, Browser Updates, Java, etc.) Das erspart erheblichen Aufwand an den Clients
  2. Gegebenenfalls soll noch ein Zugriffs-Management für Geräte, die am Client angeschlossen werden können, enthalten sein. Das greift dann auch, wenn das Gerät nicht im Windows DOMAIN Umfeld betrieben wird, da der Client stets aktiv ist. USB, CD-ROM, SD-Cards etc. können so vor Missbrauch geschützt werden.
  3. E-Mail Schutz, kleine Firewall, etc. wenn kein zentraler Schutz vorliegt.

Diesen Anforderungskatalog haben wir mit noch weiteren Aspekten wie:

  1. Hersteller Marktpräsenz, wie lange schon am Markt
  2. Kooperationen mit anderen z.B. für das Patchmanagement
  3. Preis für Anschaffung und Maintenance
  4. Gute Servicequalität

Nicht so wichtig waren uns z.B.

  1. Sprache des Clients (nur in Englisch verfügbar, oder auch in Deutsch etc.) . Der Client soll für den Benutzer ja ohnehin nicht in Erscheinung treten, die Administratoren verstehen normalerweise ausreichend Englisch.
  2. Deutscher Support: Das Produkt soll sich ja leicht installieren und konfigurieren lassen und insbesondere für den Anwender nur einfach vorhanden sein, aber nicht stören. Tut das Produkt was es soll, benötigt man keinen Support.

Nach längerer Recherche haben wir uns für Vipre Business Premium entschieden.

Alle Kriterien werden hier perfekt umgesetz und die Updatepolitik ist eher evolutionär als revolutionär. Seit Jahren einfach nur Updates/Upgrade einspielen aktivieren und automatisch verteilen ohne Probleme.

In realen Praxis Tests immer führend

Was uns beeindruckt und Kunden erfreut ist die Erkennungsrate von Vipre. Threat Track ist mit Vipre in einschlägigen Tests immer ganz vorne mit dabei.

vipre-threattrack-vergleich-sieger-august-2016
Vipre Threat Track: immer führend bei den Antivren Vergleichstests

VipreSchaubild